1949 – 1951

Neubelebung und Aufschwung

„Soll nach langen Jahren der Untätigkeit und Ruhe ein heißer Wunsch vieler alter Turner in Erfüllung gehen? Soll der im Jahre 1902 gegründete Turnverein wieder seine Tätigkeit entfalten können? Das waren die Gedanken vieler Turnfreunde, die sich am Samstag, den 25. September in der Turnhalle mit einer Anzahl Jugendlicher und Turnerinnen eingefunden hatten, um obigen Wunsch tatsächlich Wirklichkeit werden zu lassen…“
(Prot. 27.9.1948)

In dieser Neubelebungsversammlung im Jahre 1948 wurde Walter Steinhauer zum 1 Vorsitzenden gewählt.

Der Turnbetrieb nahm nun einen sehr raschen Aufschwung. 1949 fuhr man z.B. mit 40 Teilnehmern zum Kreiskinderturntest in Aumenau, mit 34 Aktiven zum Kreisturntest in Villmar, wo man 20 Auszeichnungen holte, und zum Turnfest nach Weinbach.

Das Jahr 1950 hatte weitere turnerische Höhepunkte. So konnte ein großer Teil der Teilnehmer am Kreisturntest in Löhnberg preisgekrönt zurückkehren. Walter Manneschmidt errang sogar den 1 Platz.

Im August des gleichen Jahres wurde das Kreiskinderturntest in Münster durchgeführt, an dem etwa 600 Kinder teilnahmen. Auch hier waren die Münsterer Schülerriegen sehr erfolgreich.

In den folgenden Jahren nahm der Turnbetrieb allmählich ab. Das mag zum Teil daran gelegen haben, daß viele Turner, die als Vertriebene und Ausgebombte nach dem Kriege in unser Dorf gekommen waren, in die Städte abwanderten. Mit wachsendem Wohlstand nahmen auch die Möglichkeiten der Zerstreuung zu. Kino, Fernsehen und die Tatsache, daß viele Jugendliche sich im Sportverein betätigten, ließ die Anzahl der aktiven Turner zurückgehen. Trotzdem wurde in den Turnstunden unter Leitung des Obenturnwartes Albert Schröder gute Arbeit geleistet, denn unsere Turnerinnen und Turner waren bei den besuchten Turnfesten in Weilmünster, Villmar, Mensfelden und Falkenbach stets erfolgreich. Unser Aktiver Willi Lenz belegte z.B. beim Bielerbergtest 1951 im Altersturnen den 1. Platz.

 

1902 – 1914

1919 – 1925

1925 – 1929

1930 – 1941

1952 – 1976

1977 – 2002